Dom Angriff Spezialbaukombinat; Warren Watson
16 jan 2016

In Memoriam der Opfer des Bombenangriffs 16. Januar 1945

//
Reacties0

Für meine Deutsche Freunde und für Ottostadt Magdeburg

Der Dom hat geschrien wie ein Mensch

Wie ein Mensch hat er geschrien, der Dom.
Den Mund hatte er weit auf, als ob er sie nie mehr schliessen könnte.
Vielleicht war es Gott selbst, der geschrien hat,
einen Schrei um den Menschen die sich hier unten das alles antun.

Ich war dabei, als die Bomben ihm ins Gesicht flogen,
ein neues Gesicht machten aus den zwei Türmen und dem Fassade,
ein Gesicht wie das Gemälde von Munch, das kennst Du ja.
Ich habe es gesehen, und heute nennt man uns Augenzeugen,
aber alle waren wir Opfer, wie wir gerannt und geheult haben,
wie wir versucht haben, uns zu schützen gegen Splitter und Feuer.
Unseren Dom konnten wir nicht schützen, wir mussten ihn im Stich lassen.
Selbst Er, unser riesiger Vater, war zu weich, uns zu schützen
als Lucifer über uns her regnete.

Dom Angriff Spezialbaukombinat; Warren WatsonDer Dom hat auf einmal ein Gesicht,
entsetzt, zerstarrt im Schrecken,
starrend auf seinen eigenen
gefallenen Steinen, einzelnen Wirbel
die, aus seinen zerbrochenen Rücken weggerissen,
zerbrannt auf dem Boden liegen
dass die Menschen darüber stolpern, fallen,
die schon straucheln vor Verzweiflung,
die den Dom besuchen wollten um sich Trost zu holen –
und die jetzt sehen wie der Dom kein Trost mehr bieten kann,
getröstet werden muss,
geholfen und gepflegt,

wie er ist wie ein Mensch,
und weint wie ein Mensch.

In Memoriam der Opfer des Bombenangriffs 16. Januar 1945
Sieneke de Rooij, Amsterdam, Niederlande

Das Foto finden Sie auf http://www.spezialbaukombinat-magdeburg.com/Nachkriegsjahre.html; original von Warren Watson

Informationen zur Autorin

Sieneke de RooijSieneke de Rooij ist Schriftstellerin, Lektorin und Dozentin für Kreatives Schreiben in Amsterdam, Niederlande.
16 Jahre war sie Lektorin bei verschiedenen Verlagshäusern.
Als Kunstberaterin im kulturellen Sektorarbeitete sie danach langfristig für die Stiftung ‘Schreiben’ und das Niederländische Institut für Freizeitkunst. Sie war beteiligt an der Gründung und Entwicklung von einigen Ausbildungskonzepten für Schriftsteller und Dichter in den Niederlanden und errichtete mit Margriet van Bebber die Dactylus Akademie für Dozenten für Kreatives Schreiben (www.dactylus.info).

De Rooij veröffentlicht (Kinder)Bücher, Artikel und Texte für Websites und Social Media und organisiert Kurse, Werkstätte und Schreibevents für alle, die ihre Texte verbessern wollen. Weitere Informationen finden Sie auf www.sienekederooij.nl und auf LinkedIn https://nl.linkedin.com/in/sienekederooij.

Zur Zeit schreibt De Rooij eine Novelle, basierend auf einer wahren Geschichte ihres Schwiegervaters und dessen Bruder, der 1944 als Zwangsarbeiter in Magdeburg lebte, und verlobt war mit einer jungen Magdeburgerin.
Das Prosagedicht Der Dom hat geschrien wie ein Mensch entstand in der ersten Entwicklungsstufe dieses Projektes und lässt die Stimme des jungen Mädchens hören, das den Magdeburger Dom so sehr geliebt hat.